Fenster in Birken-Honigsessen

Orte, an denen nach den bisher vorliegenden Dokumenten Werke vorhanden sind oder waren

Die Orte des künstlerischen Wirkens von Theo M. Landmann und Ruth Landmann sind überwiegend in Niedersachsen bzw. Norddeutschland zu finden. Nach bisher vorliegenden Aufzeichnungen und Dokumenten sind von Theo M. Landmann in der Zeit von 1925 bis 1978 über 380 Arbeiten belegt, von Ruth Landmann in der Zeit von 1938 bis 2001 über 400 Arbeiten.

Karte mit Werkorten

Nicht abgebildet:
Von Theo M. Landmann: Sittard (NL), Hückeswagen, Leipzig; Teistungen, Lkr. Eichsfeld (Thüringen); Jettingen-Scheppach, OT Freihalden, Lkr. Günzburg; Gdansk (Danzig/PL); Czluchów (Schlochau/PL); Pila (Schneidemühl/PL); Gizycko (Lötze/PL). Von Ruth Landmann: Neuenkirchen - Vörden Von Ruth Landmann und Theo M. Landmann: Bad Camberg, Ulm, Rom (I).











Platzhalter

Taufkapellenfenster (Ausschnitt)

Fenster von Theo M. Landmann in der von Dominikus Böhm erbauten St. Elisabeth Kirche in Birken-Honigsessen, 1930

Foto: Ruth und Theo M. Landmann Archiv e.V.